Aktuelles

Montag, 06 Juni 2016 11:08

Aktuelles aus dem Datenschutz

Sicherheits Tipp

Vorsicht mit dem neuen Telemediengesetz
Mit dem 02.06.2016 ist die Änderung in Kraft getreten

Das neue Telemediengesetz ist in aller Eile verabschiedet worden. Ziel des Gesetzgebers war es, den Weg frei zu machen für einen schnelleren Ausbau des frei verfügbaren WLAN in Deutschland.

Bisher waren Sie als Inhaber eines Internetanschlusses haftbar für eine missbräuchliche Nutzung des Anschlusses (Störerhaftung). Wenn also jemand Ihren Internetanschluss für den Upload von z.B. Urhebergeschützter Musik genutzt hatte, konnten Sie als Anschlussinhaber dafür haftbar gemacht werden.

Das neue Telemediengesetz soll damit nun Schluss machen. Somit ist nicht mehr der Anschlussinhaber, sondern der Verursacher haftbar.

Doch im Umgang ist Vorsicht geboten allen die freie Nutzung des eigenen WLAN zu gestatten.

Wichtige Punkte sind aber nicht eindeutig geklärt. In wie weit muss der Anbieter eines lokalen WLAN Hot Spots Protokolle erstellen und speichern, die einen Rückschluß auf den Verursacher zulassen.
Ebenso ist die Störerhaftung nicht aus dem Gesetz gestrichen worden.

Insbesondere für Firmen kann die Bereitstellung eines freien Hotspots interessant sein. Zum einen können die eigenen Mitarbeiter das Angebot nutzen das steigert die Zufriedenheit, zum anderen ist es in der Außenwirkung sehr interessant, da man mit einem kostenfreien positiven Angebot wahrgenommen wird.

Doch in der Regel ist der Internetanschluss hierfür der gleiche, der auch für Unternehmensaufgaben genutzt wird. Daher sollte eine Umsetzung gut geplant sein, damit hier nicht ein Risiko für die Kernaufgaben und die Daten besteht.

Wir beraten Sie gerne in allen Fragen zum Thema Datenschutz und IT Sicherheit.

Dirk Remke
Geprüfter Datenschutzbeauftragter (DSB TÜV Süd)
Geprüfter Datenschutzauditor (DSA TÜV Süd)
Cert. IT Business Manager